Twilightmag - News: 2000AD - Die Kult-Comics aus England bei Panini! ++++ Start mit "Die Ballade von Halo Jones", "Button Man" und "Der Orden"

14.10.2020, 20:36

2000AD - Die Kult-Comics aus England bei Panini! ++++ Start mit "Die Ballade von Halo Jones", "Button Man" und "Der Orden"

Mit Die Ballade von Halo Jones beginnt Panini eine Reihe von Comic-Highlights des legendären UK-Labels 2000AD. Nach der Weltraumsaga aus der Feder von Alan Moore folgt mit zunächst Button Man ein weiterer Kult-Klassiker und dann eine etwas neuere Reihe: Der Orden.
Als im Jahr 1977 das Anthologie-Magazin 2000AD startete, erklomm das Medium Comic in England ein völlig neues Level. Mit den Zugpferden Judge Dredd und ABC Warriors, sowie vielen anderen wegweisenden Comic-Epen, erschufen die 2000AD-Macher bis nicht nur zahlreiche legendäre Comic-Reihen und -Helden, sondern 2000AD war und ist auch eine Schmiede für legendäre Comic-Zeichner und -Autoren.
Unter anderem Autoren wie Alan Moore und Grant Morrison, Garth Ennis, Neil Gaiman, Mark Millar und Zeichner wie John Burns, Simon Bisley, Brian Bolland, Steve Dillon und viele mehr gingen aus 2000AD hervor. Die Liste der Kreativen liest sich wie das Who-is-Who der größten Kreativen der internationalen Comic-Szene.
Da erstaunt es schon ein wenig, dass es bislang nur paar Versuche gab, die Comics von der Insel auch hierzulande auf den Markt zu bringen. Vielleicht fürchtete man, dass – im vom amerikanischen und franko-belgischen Comic-Stil geprägten Deutschland – die teilweise enorm abgefahrenen und auch heftigen Geschichten, die ungewöhnlichen aber richtungsweisenden Artworks oder der zum Teil „very British“ Humor die hiesigen Leser überfordern würde. Umso erfreulicher für alle Fans der 9. Kunst ist es, dass Panini nun einige der 2000AD-Juwelen in angemessenere Aufmachung veröffentlicht.
Den Anfang macht das soeben erschienene, erste von drei Alben des Science-Fiction-Dreiteilers Die Ballade von Halo Jones. Kein geringerer als Kult-Autor Alan Moore schrieb die Geschichte der jungen Halo Jones, die im 50. Jahrhundert lebt und aus ihrem perspektivlosen Dasein in einer übertechnisierten Gesellschaft ausbricht, um schließlich zu einer der wichtigsten Figuren ihrer Ära aufzusteigen. Moore-typisch ist die Story brillant erzählt, mal überdreht, mal fast melancholisch, tiefgründig, voll von verrückten Einfällen, schrägen Charakteren und Seitenhieben auf unsere Gesellschaft, die auch heute noch Relevanz haben. Die Zeichnungen von Ian Gibson sind ungewöhnlich und stilbildend. Wie so oft bei Comics, die aus der Feder von Alan Moore stammen, wird Die Ballade von Halo Jones – deren erstes Kapitel in England im Jahr 1984 erschien – heute als ein Genre-Meilenstein gefeiert, der viele der späteren SciFi-Comics beeinflusst hat.
In Button Man veranstaltet der gelangweilte englische Geldadel eine Menschenjagd zum eigenen Vergnügen und – natürlich –, um Wetten platzieren zu können. Dabei machen sich Geldsäcke, Richter und Politiker aber nicht selbst die Hände schmutzig, sondern schicken ihre Button-Men auf die Hatz gegeneinander. Der Ex-Militär Harry Exton ist der Beste in diesem blutigen Wettbewerb. Ala er allerdings beschließt auszusteigen, muss feststellen, dass das „Spiel“ für ihn auch außerhalb desselben weitergeht. Um zu überleben, muss er die Jagd also beenden … endgültig. Ein hartes Comic-Epos, das John Wagner und Arthur Ranson im Jahr 1992 auf den Weg brachten und dessen erster Teil bei Panini am 20. Oktober erscheint.
Der dritte 2000AD-Band, der für November bei Panini angekündigt ist, ist das grandiose Genre-Mashup Der Orden, aus dem Jahr 2015. Zeichner/Autor John Burns und Autor Kek-W schicken ihre Heldin Anna zur Zeit der Kreuzritter in ein Abenteuer gegen Werwölfe, Dimensionswürmer und andere Monstrositäten. Zum Glück geben sie der jungen Abenteurerin neben einem Schwert auch noch einen Revolver in die Hand und einen Robo-Ritter an die Seite, um im Kampf um die Welt bestehen zu können. Ein grandioses Mittelalter-SciFi-Fantasy-Spektakel.

Quelle und Link:
https://www.paninicomics.de/ (externer Link!)



Letzte Aktualisierung: 25.10.2020, 12:24 Uhr
(c) Twilightmag 2020
Version: 5.5