Twilightmag - News: DAVID COPPERFIELD – EINMAL REICHTUM UND ZURÜCK // Character Feature // Ab 24. September 2020 im Kino

16.09.2020, 22:43

DAVID COPPERFIELD – EINMAL REICHTUM UND ZURÜCK // Character Feature // Ab 24. September 2020 im Kino

Kinostart: 24. September 2020
im Verleih der Entertainment One Germany

Der Herbst zeigt sich bereits von seiner schönsten Seite und auch in den Kinos ist nach der langen, unvermeidlichen Pause endlich wieder einiges los. Passend zur fröhlich-bunten und gleichzeitig melancholischen Jahreszeit kommt am 24. September ein höchst origineller, rührender und humorvoller Film in die deutschen Kinos: DAVID COPPERFIELD – EINMAL REICHTUM UND ZURÜCK.
Noch zwei ganze Wochen? Für alle, die nicht mehr so lange warten wollen, gibt es fantastische Neuigkeiten: Bereits ab dem kommenden Wochenende wird Armando Iannuccis neuestes Werk auf dem Fantasy Filmfest gezeigt. Unter anderem in Frankfurt (12.09.), Berlin (13.09.), Hamburg (19.09.) und München (20.09.) wird der Film vor dem offiziellen Start zu sehen sein. Alle Termine und weitere Infos finden Sie hier.
DAVID COPPERFIELD – EINMAL REICHTUM UND ZURÜCK basiert auf dem weltberühmten Roman des großen Charles Dickens und wurde vom vielfach preisgekrönten Regisseur Iannucci als Feuerwerk an bunten Farben, herrlich aus der Zeit gefallenen Kostümen und schrulligen Charakteren atmosphärisch dicht umgesetzt. Die Geschichte um den jungen David Copperfield, der es in seinem Leben von Beginn an nicht leicht hat und trotzdem nie den Mut verliert, nimmt uns mit ins frühviktorianische England. Wie er von der Flaschenfabrik zur Privatschule und vom Land in die Stadt und ans Meer kam, erzählt uns der junge, optimistische Mann in faszinierendem Detail. Auf diese Weise lernen wir nicht nur seinen Lebensweg, sondern vor allem die Menschen, die diesen berührt haben, kennen.
Doch wer ist dieser David Copperfield und was macht die Menschen aus, denen er im Laufe seines Lebens begegnet? Erfahren Sie mehr sowohl zu den Figuren als auch zu den Schauspieler*innen in unserem Character Feature zum Film.


Dev Patel (David Copperfield)
Dev Patel, der bereits für einen Oscar® nominiert war (Bester Nebendarsteller „Lion“ (2017)), eroberte im Jahr 2009 die Welt im Sturm, als er in seiner Hauptrolle im Oscar®-preisgekrönten „Slumdog Millionär“ das Publikum in seinen Bann zog. Auf den ersten Blick vielleicht nicht die offensichtlichste Wahl für den Titelhelden dieser weltbekannten Geschichte, wird im Laufe des Films klar, warum es für Armando Iannucci keine andere Alternative gab: Der junge Mann, dessen Eltern früh versterben, der bei der Tante ein neues, kreatives zu Hause findet und dessen Leben viele Überraschungen bereithält, wird von Patel so einfühlsam wie lebendig verkörpert. Die optimistische Figur lässt sich niemals unterkriegen und nimmt aus jeder Biegung des Lebens neue Erfahrungen und Werte mit.



Hugh Laurie (Mr. Dick)
Der durch seine Rolle als Dr. House („House”) international bekannte Schauspieler Hugh Laurie erhielt für seine darstellerische Leistung bereits zwei Golden Globes und Screen Actors Guild Awards sowie sechs Emmy-Nominierungen. Auch als genialer und doch leicht verwirrter Hausgast von Davids Tante Betsey erweckt er mit Leichtigkeit und viel Wärme die Figur des Mr. Dick auf der Leinwand zum Leben.


Tilda Swinton (Betsey Trotwood)
David Copperfields Tante väterlicherseits, Betsey Trotwood, ist eine stilvolle Dame mit starkem Willen und großem Herzen. Auch wenn sie ihren Neffen lange nicht mehr gesehen hat und zunächst skeptisch scheint, nimmt sie ihn in ihr Heim auf. Sie stehen sich in guten wie in schlechten Zeiten bei und werden so – zusammen mit dem Hausgast Mr. Dick – zu einer Art Ersatzfamilie. Überzeugen kann in dieser Rolle der so starken wie kreativen Frau die 2008 mit einem BAFTA und einem Oscar® als beste Nebendarstellerin im Film „Michael Clayton“ (2007) ausgezeichnete Schauspielerin Tilda Swinton.


Gwendoline Christie (Jane Murdstone)
Die als legendäre Kriegerin Brienne von Tarth in HBOs weltweiter Hitserie „Game of Thrones” bekannte Schauspielerin Gwendoline Christie, wirkt so beeindruckend wie einschüchternd in ihrer Rolle als Jane Murdstone. Murdstone bringt als angeheiratete Tante die ersten Wolken des Unheils über das Leben David Copperfields.


Ben Whishaw (Uriah Heep)
Der vielfach ausgezeichnete Schauspieler, der durch seine Rolle als Grenouille in dem hoch gelobten „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“ im Jahr 2006 das Publikum begeisterte, gibt auch hier eine fulminante Performance als doppelzüngiger Uriah Heep. Vordergründig überaus beflissen und freundlich kann Heep lange verheimlichen, welche Absichten sich hinter seinen Taten wirklich verbergen.



Peter Capaldi (Mr. Micawber)
Die Figur des gütigen, aber verarmten Lebenskünstlers Mr. Micawber wird mit viel Energie von Peter Capaldi verkörpert - als zeitreisender Timelord aus der Serie „Doctor Who“ bestens bekannt. Das Leben des älteren Herrn scheint immer wieder mit dem Copperfields verbunden. Dem kreative Kopf, der mit viel Witz und Charme ein ums andere Mal versucht, seinen Gläubigern auszuweichen und gleichzeitig seine Familie zu ernähren, begegnet David Copperfield an verschiedenen Stellen seiner Biografie und gegenseitig stützen sie sich, soweit ihnen dies jeweils möglich ist.







DAVID COPPERFIELD –
EINMAL REICHTUM UND ZURÜCK
+++ Frei nach Charles Dickens +++
Mit
Dev Patel, Hugh Laurie, Tilda Swinton, Ben Whishaw uvm.

Regie & Buch:
Armando Iannucci

Inhalt:
David Copperfield (Dev Patel) verbringt mit seiner verwitweten Mutter Clara (Morfydd Clark) eine glückliche Kindheit im viktorianischen England. Als er jedoch eines Tages von einem Besuch bei der Verwandtschaft der von ihm sehr geliebten Haushälterin Peggotty (Daisy May Cooper) zurückkehrt, erfährt er, dass seine Mutter inzwischen Mr. Murdstone (Darren Boyd) geheiratet hat. Dieser entpuppt sich schnell als gemein und grausam – und Davids Anwesenheit im Haus ist ihm offensichtlich ein Dorn im Auge. Schon bald wird David nach London geschickt, wo er in einer Flaschenfabrik einer harten und äußerst schlecht bezahlten Arbeit nachgehen muss. Jahre vergehen, David ist inzwischen ein junger Mann, als ihn die Nachricht vom Tod seiner Mutter erreicht. Zutiefst erschüttert flieht er aus der Fabrik zu seiner Tante Betsey Trotwood (Tilda Swinton), die ihm gemeinsam mit ihrem äußerst exzentrischen Mitbewohner Mr. Dick (Hugh Laurie) wieder auf die Beine hilft. Doch Davids Reise ist noch lange nicht zu Ende, denn allerlei Begegnungen mit verschiedenen Menschen, die ihm nicht immer Gutes wollen, sorgen dafür, dass sein Leben gleich mehrmals durcheinandergewirbelt wird. Allen Widrigkeiten zum Trotz reift in David ein Ziel: Er möchte als Schriftsteller berühmt werden und seinen Teil dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

Armando Iannucci („The Death of Stalin“), der auch für das Drehbuch verantwortlich zeichnet, versammelt ein hochkarätiges Darsteller-Ensemble: Die Hauptrolle wird von dem Oscar®- nominierten Dev Patel („Lion – Der lange Weg nach Hause“; „Best Exotic Marigold Hotel“-Reihe) mit großer Spielfreude zum Leben erweckt. Der mehrfache Golden Globe®-Gewinner Hugh Laurie („Mr. Pip“; „Dr. House“) überzeugt als leicht verwirrter Mr. Dick, Oscar®-Gewinnerin Tilda Swinton („Avengers: Endgame”; „Grand Budapest Hotel”) schlüpft in die Rolle der liebenswert-schrulligen Tante Betsey und Golden Globe®-Preisträger Ben Whishaw („Mary Poppins‘ Rückkehr“, „James Bond 007: Spectre”) verkörpert den legendären Uriah Heep. Aneurin Barnard („Dunkirk”), Oscar®-Gewinner Peter Capaldi („Paddington”-Reihe), BAFTA-Gewinner Paul Whitehouse („The Death of Stalin”), Gwendoline Christie („Star Wars: Die Letzten Jedi“, „Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer”) und Benedict Wong („Avengers: Endgame”) vervollständigen den herausragenden Cast.

Kinostart: 24. September 2020
im Verleih der Entertainment One Germany

Quelle und Link:
https://www.entertainmentone.com/ (externer Link!)



Letzte Aktualisierung: 25.10.2020, 12:24 Uhr
(c) Twilightmag 2020
Version: 5.5