Rock ’n Roll Highschool

Bild

Originaltitel: Rock 'n' Roll High School Alternativtitel: Disco High, Girls' Gym
Darsteller: P. J. Soles (Riff Randell), Vincent Van Patten (Tom Roberts), Clint Howard (Eaglebauer), Dey Young (Kate Rambeau), Mary Woronov (Miss Togar), Paul Bartel (Mr. McGree), Dick Miller (Police Chef), Don Steele (Screamin' Steve Stevens), Alix Elias (Coach Steroid), Loren Lester (Fritz Hansel), Daniel Davies (Fritz Gretel), Lynn Farrell (Angel Dust), Herbie Braha (Manager), Grady Sutton (School Board President), Chris Somma (Shawn), Marla Rosenfield (Cheryl), Barbara Walters als Barbara Ann Walters (Cafeteria Lady), Terry Soda (Norma), Joe Van Sickle (Polizist), Joey Ramone (Himself), Johnny Ramone (Himself), Dee Dee Ramone (Himself), Marky Ramone (Himself)
Produktionsfirma: New World
Produktion: Michael Finnell AusfĂĽhrender Produzent: Roger Corman
Regie: Allan Arkush, Joe Dante, Jerry Zucker
Drehbuch: Allan Arkush, Joe Dante, Richard Whitley, Russ Dvonch, Joseph McBride
Kamera: Dean Cundey
Musik: Michael Lutz, Dee Dee Ramone, Joey Ramone, Johnny Ramone, Marky Ramone, The Ramones, Chuck Berry, Alice Cooper, Brian Eno, Nick Lowe, Paul McCartney, Todd Rundgren
Schnitt: Larry Bock, Gail Werbin
Special Effects: Frank DeMarco, Roger George
Verleih: e-m-s
ErstauffĂĽhrung: 20.,27.5.1984 ARD (zwei Teile) Anolis Entertainment 28.11.2002 USA 1979
TV-Version: 90:25 Minuten, Original-Version 93:26 Minuten (+ Zusatzmaterial: Trailer 2:07; Radio Spots 1:05; Interview Roger Corman von Leonard Maltin 4:39; Original Audio Outtakes „Ramones Konzert Szene“ Blitzkrieg Bop 2:05, Teenage Lobotomy 1:55, I wanna be sedated 2:24, California Sun 1:51, Pinhead 2:26, She’s the one 2:06, Sheena is a Punk Rocker 2:21) 20 Kapitel
Widescreen 1,85:1
Deutsch Mono 2.0, Englisch Mono 2.0, Audiokommentar Allan Arkush, Michael Finnell, Richard Whitley Stereo; Untertitel: deutsch, deutsch, deutsch
Ländercode: 2 DVD-9 FSK: 12


Inhalt:
Auf der Vince Lombardi Highschool ist die Hölle los, denn die von Punk Rock besessenen Studenten haben eine harte Gegenspielerin bekommen – die neue Rektorin Miss Togar. Die als Studentensprecherin agierende Riff Randell ist die schlimmste, wenn es darum geht, immer und überall in martialischer Lautstärke böse Rockmusik laufen zu lassen – vor allem von den Ramones. Riff Randell ist, nach eigener Meinung, ihr größter Fan, und hat sogar Songs extra für das Quartet geschrieben. Da ist das Hallo natürlich groß, als es ein Konzert der Ramones in der Stadt gibt, bei dem die Studentin endlich auf ihre Vorbilder treffen kann. Doch da hat sie die Rechnung ohne ihre neue Rektorin gemacht, denn diese schreitet bereits mit massiven Maßnahmen ein...

Meinung:
Roger Corman wollte einen Film namens Disco High drehen, doch Allan Arkush und Joe Dante, der damals noch am Anfang seines Schaffens stand, entschieden sich für gestandenen Punk Rock. Damals noch revolutionär und aufrührerisch traf der Film auch genau die Stimmung des Publikums, welches natürlich aus Schülern und Studenten bestand. Da störte es auch nicht, dass die Akteure des Streifens zum Teil schon zu alt für die dargestellten Figuren waren, und diese komplett als Stereotyp zu bezeichnen sind. Es kommt nicht auf das dürftige Drehbuch oder die schwachen Dialoge an – worauf es ankommt, ist Fun! Deshalb gibt es Slapstick und Klamauk ohne Ende, immer versetzt mit reichlich Musik, die alles am Laufen hält. So haben Musik Fans, und vor allem die von The Ramones, reichlich Spaß an dem kurzweiligen Streifen. Aber auch junge oder jung gebliebene, die sich an die Zeit in der Schule erinnern und an der einen oder anderen Stelle humorvoll Parallelen ziehen, werden gut unterhalten. Für alle anderen ist der billig produzierte Film allerdings sicherlich nichts – es sei denn, sie gehören zu eingefleischten Roger Corman Fetischisten, denn solche Leute kann ja kaum was schocken.

Ausstattung:
Entsprechend den niedrigen Kosten darf man natürlich kein erstklassiges Bild erwarten, und doch überrascht Anolis wieder einmal mit sehr positiven Ergebnissen. Es gibt zwar keine anamorphe Abtastung für 16:9 Geräte, aber ansonsten kann man nicht wirklich meckern. Es gibt zwar immer wieder Spuren auf dem Master zu sehen, und die verwendeten Filter hinterlassen einen leicht schwammigen Eindruck, aber angesichts des Alters und der Produktion ist das Ergebnis erstaunlich.
Der Ton wurde mit Mono auf beiden Seiten realisiert – ein Upmix wäre vielleicht nett gewesen, allerdings bei einem vernünftigen Ergebnis unverhältnismäßig teuer. Wer sich die Musik unbedingt in Stereo anhören will, sollte dann zu den CDs der Musiker greifen. Was manchmal auffällt, ist ein partiell leicht kratzender Ton, der aber zum Glück nicht weiter stört. Der Fan kann zwischen der gekürzten (aus Zeitgründen!) TV Fassung und der Originalversion wählen, die beide jeweils auf die Scheibe gebracht wurden.
Für den Fan wird es dann bei dem Zusatzmaterial interessant, welches unter anderem durch die Audiokommentarspur mit Allan Arkush, Michael Finnell und Richard Whitley glänzt. Für den des Englischen nicht wirklich mächtigen Zuschauers ist in Form von deutschen Untertiteln gesorgt. Ähnlich ist es mit dem Interview mit Roger Corman von Leonard Maltin, in welchem ebenfalls einige Hintergründe zum Film ausgeplaudert werden. Die Original Audio Outtakes, die eigentlich im Film Verwendung finden sollten, dürften dann jedem Ramones Fan das Herz höher schlagen lassen. Trailer und Radio Spots runden den äußerst positiven Gesamteindruck der DVD aus dem Hause Anolis ab.

Fazit:
Für alle Fans von Highschool und Musikfilmen (und natürlich den Ramones) empfehlenswert – für die anderen sicherlich etwas zu klamaukig !!!

© Heiko Henning
16.7.2003


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.e-m-s.de/dvd.php?name=114796 (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 23.04.2017, 13:14 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0