The Lost World 02
Das Zepter des Pharaos

Bild

Originaltitel: The Lost World – Birthright (1.18); The Lost World – Resurrection (1.19); The Lost World – Prophecy (1.20) Alternativtitel: The Lost World – Das Zepter des Pharaos (1.18); The Lost World – Das kristallene Schwert (1.19); The Lost World – Die Prophezeihung (1.20)
Darsteller: Peter McCauley (Professor Georg Edward Challenger), Rachel Blakely (Marguerite Krux), William Snow (Lord John Richard Roxton), Jennifer O’Dell (Veronica Layton), David Orth (Ned Malone), Michael Sinelnikoff (Professor Arthur Summerlee); Nicole Nabout (Nofretete), Steve Bastoni (Ramses); Carl Snell (junger Osric), Jeremy Callaghan (Osric), Peter Knapman (Hector), Nadja Kostic (Ursula), Ron Haddrick (Bergin), John Walkin (Bruno); Nicholas Eadie (Kaysan), Chelsea Gibb (Isadore), Eric Thill (maskierter Bandit), Taya Seidler (Frau)
Produktionsfirma: Village Roadshow Pictures, Telescene Film Group, St. Clare Entertainment
Produktion: Darryl Sheen AusfĂĽhrende Produktion: Leslie Belzberg, John Landis, Jeffrey M. Hayes, Greg Coote, Robin Spry, Bruce Moccia, Paul Painter
Regie: Richard Franklin
Drehbuch: Jim Henshaw, Peter Mohan Vorlage: Sir Arthur Conan Doyle
Kamera: Mark Wareham
Musik: Garry McDonald, Lawrence Stone
Schnitt: Glenn Berman
Visuelle Effekte: Photon VFX LTD., Hybride Technologies Spezialeffekte: Brian Holmes
Verleih: e-m-s
ErstauffĂĽhrung: USA: 26.2.2000; 4.3.2000; 11.3.2000; Pro 7: 27.2.2000; 5.3.2000; 12.3.2000 e-m-s 13.5.2003 Australien/Kanada 1999
123:32 Minuten (+ Zusatzmaterial: John Landis Biographie/Filmographie 10 Seiten) 16 Kapitel
Fullscreen 4:3
Deutsch Dolby Digital 2.0, Englisch Dolby Digital 2.0; Untertitel: --
Ländercode: 2 DVD-9 FSK 12


Inhalt:
Bei dem Verjagen einiger Kannibalen stößt die Gruppe um Professor Challenger auf den aus dem Grab entstiegenen Pharao Ramses. Sie verhelfen ihm zu seinem Erbrecht – dem Thron, auf welchem angeblich unrechtmäßig seine Schwester Nofretete sitzt. Erst als es bereits zu spät ist, müssen die Forscher erkennen, wie die Situation wirklich aussieht... Marguerite Krux und Lord Roxton werden mitten im Dschungel von einer Gruppe mit weiblichem Anführer angegriffen und John Roxton wird tödlich verletzt. Ein Junge gibt ihm seine Lebenskraft zurück, doch dafür wird ein anderer Mann, den der Abenteurer nicht kennt, sterben müssen. Erst nach und nach wird klar, welche Auswirkungen und Gründe diese Wiederbelebung und der damit verbundene Preis haben... Die Zigeunerin Isadore wird von Eingeborenen angegriffen, und die Gruppe um die seit Jahren im Dschungel lebende Veronica helfen ihr. Als Dank dafür bestielt sie die Abenteurer in der Nacht und lässt sie ohne Waffen in der Wildnis zurück. Als sie die Diebin endlich einholen können, ist diese samt ihrer Beute bereits in den Fängen einer anderen Diebesbande, und so muss die kleine Gruppe unfreiwillig für ihre Waffen, und auch die Zigeunerin, kämpfen...

Meinung:
Nach dem Piloten auf der ersten DVD gibt es nun die erste Sammlung von drei Serienfolgen, die zwar entsprechend der ursprünglichen Reihenfolge veröffentlicht, aber mitten aus der laufenden Season herausgerissen wurden. Beim Zuschauen zeigen sich die Übergänge zwischen den einzelnen Folgen recht deutlich, unter anderem auch wegen den jeweils wechselnden Schauspielern ins Auge fällt. Hier wäre eine entsprechende Aufteilung auf DVD sicherlich sinnvoll gewesen, damit die einzelnen Folgen auch direkt angewählt werden können. Was die Geschichten angeht, so bekommt der Zuschauer unter anderem eine recht unterhaltsame und teils auch mit witzigen Anspielungen gespickte Pharaonengeschichte, die zwar von der geographischen Lage völlig deplatziert wirkt, aber doch recht gut funktioniert. Außerdem gibt es eine Variation der Artus Sage, bei der die Vorzeichen völlig anders gelegt wurden, und so einige Überraschungen sicher sind. Natürlich sind auch reichlich Nebenhandlungen und Geschichten mit nicht so bekannten Vorbildern vertreten, und insgesamt ergibt sich ein recht rundes Gesamtbild. Die Grundidee mit der Suche nach einem Ausgang aus der vergessenen Welt, sowie Zwischenmenschlichen Geschehnissen werden jeweils etwas weitergebracht, allerdings dem Serienprinzip entsprechend sehr langsam.

Ausstattung:
Die Bildqualität ist wieder mehr als ausreichend für eine Fernsehserie ist, DVD Fanatiker aber an keiner Stelle überzeugen wird.
Der deutsche Ton ist wieder in Ordnung und eher zu empfehlen als die Original Spur, da es keine Untertitel gibt.
Wie bei der ersten Scheibe auch, gibt es auch hier kein wirkliches Zusatzmaterial, nur eine zehseitige Biographie/Filmographie zu einem der Koproduzenten: John Landis.

Fazit:
Sehr unterhaltsame Fernsehkost der besonderen Art !!!

© Heiko Henning
3.11.2003


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.e-m-s.de/dvd.php?name=115219 (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 03.07.2017, 12:13 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0