David Wohl/Clarence Lansang/Dave Finch/Brian Ching
Aphrodite IX #4

Bild

Infinity Heft
US Comic Format 5.2003 (USA 12.2001, 3.2002)
ISBN 3-936029-49-0
Redaktion: Marius Kessler
Ãœbersetzung: Frank Neubauer
Layout: Igor Bacic
Lettering: Sarina Pfiffi
Text: David Wohl
Bleistift: Dave Finch, Brian Ching/Clarence Lansang
Tusche: D-Tron, BATT, Victor Llamas/Jason Gorder, Jay Leisten
Farben: Steve Firchow, John Starr, Beth Sotelo/Matt Nelson, Tyson Wengler
Originaltitel: Aphrodite IX Nr. 3 (Seiten 21-22), Aphrodite IX Nr. 4 (Seiten 1-22)
28 Seiten 330


Inhalt:
Abermals kann sich Aphrodite IX erinnern, was vor ihrem scheinbaren Blackout gewesen ist – und wieder finden mehr Erinnerungen schneller den Weg in ihren Geist. Doch viel kann sie diesmal zunächst nicht damit anfangen, da sie und Burch, der ihr die Mordaufträge vermittelt, von Spezialeinheiten umstellt sind. Auf der Flucht findet sich die Kämpferin in einem Labor wieder, das ihr bekannt vorkommt, und auch die eine oder andere Kleinigkeit aus ihrer Vergangenheit enthält...

Meinung:
Ähnlich wie auch bei der Figur, erscheint auch bei dem Comic der Erzählfluss nicht immer hundertprozentig klar strukturiert, und so kommt beim Lesen auch ab und zu die Frage auf, ob es nun gerade um einen Rückblick oder einfach nur einen Sprung in Handlung ist. Als Stilmittel funktioniert diese partielle Verwirrung allerdings auch gut, da der Leser so die Gefühle der Figur entsprechend nachvollziehen kann. Zeichnerisch gibt es wieder vom Feinsten zu sehen, und nur an wenigen Stellen bekommt man Gesichter mit etwas schwachem Ausdruck zu sehen.

Ausstattung:

Fazit:
Wunderschöne Geschichte – leider viel zu kurz pro Band !!!

© Heiko Henning
25.8.2003


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.infinity-verlag.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 12.03.2017, 22:33 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0