Masamune Shirow
Ghost In The Shell #1 – Der Schrottdschungel

Bild

Feest
US Comic Format Softcover 199? (J 1991)
ISBN 3-89343-590-5
Herausgeber: Georg F. W. Tempel
Ăśbersetzung: Georg F. W. Tempel
Lettering: Katja Braasch
Gestaltung: Lutz Wahler
Text, Bleistift, Tusche: Masamune Shirow
Originaltitel: Ghost In The Shell, Part 1 & 2
106 Seiten 1980


Inhalt:
Super Spartan spielt im Jahre 2029 – die stets (für japanische Verhältnisse) aufreizend angezogene Major Motoko Kusanagi arbeitet „freiberuflich“ für die Sektion neun der Staatssicherheit. Ein Auftrag führt sie zu einem Kinderheim mit zweifelhaften Methoden. Dabei wird klar, daß die Agentin nicht realitätsfremd dargestellt wird, denn sie erkennt die Notwendigkeit der Einrichtung an sich an… Junk Jungle zeigt eine andere Seite der technologischen Gesellschaftsform: Die Übersetzerin des Außenministers wird von einem Virus infiltriert, der sie nach kurzer Zeit zerstören wird. Die Jagt nach dem Täter gestaltet sich dann deutlich anders, als es sich die Einsatztruppe vorstellen kann…

Meinung:
Da Japan ein so stark bevölkertes Land ist, zieht es die Bewohner zwangsweise weiter aus den Städten heraus. Die längeren Anreisewege werden mit der Bahn zurückgelegt und dabei bedarf es natürlich der Ablenkung – zum Teil sogar der Realitätsflucht. Hier greifen vor allem die Mangas, die in jeder Richtung des Mediums reichlich vorhanden sind – von Kitsch bis essentiell. Letztere Gattung ist selbstredend weniger häufig vertreten, denn auch in Japan ist der Fast Food nicht alleine auf das Essen beschränkt. Was mit Ghost In The Shell herübergeschwappt ist, kann man in diesem Zusammenhang schon als sehr gut bezeichnen, zumal Masamune Shirow hierzulande bereits durch Serien wie Appleseed und Dominion (beide ebenfalls Feest) an Bekanntheit gewonnen hat.

Ausstattung:
Bei dieser Serie sind (wie man schon an der Seitenzahl erahnen kann) zwei Originalbände zusammengefaßt worden. Die Übersetzung ist größtenteils gut lesbar ausgefallen – und es sind auch noch kleine Begriffserklärungen enthalten, die den Einstieg erleichtern. Leider ist keinerlei Hintergrund- oder Begleitmaterial beigefügt, was das Ganze für den Laien an einigen Stellen verständlicher macht.

Fazit:
Japan Schnellkost mit teilweisem Tiefgang !!!

© Heiko Henning
13.5.1999


Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 23.05.2017, 18:06 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0