Barbara Kesel/Greg Tocchini/Andy Smith
The First #11

Bild

CrossGeneration Comics Deutschland
US Comic Format Prestige 30.6.2004 (USA 2., 3., 4.2003)
Chefredaktion: Igor Bacic
Übersetzung: Ralph Kruhm
Layout, Lettering: Oliver Marx, Bettina Wallbaum, Uwe Wallbaum
Text: Barbara Kesel
Bleistift: Greg Tocchini/Andy Smith
Tusche: Drew Geraci/Rob Hunter
Farben: Laura Villari/Sumi Pak
Originaltitel: The First #27, 28, 29
76 Seiten 780


Inhalt:
Nach der Rückkehr von Pyrem ist „sein“ Haus Dexter in heller Aufregung, denn er ist nicht alleine, sondern bringt die von ihm gerettete Ingra mit, die laut ihrer Aussage fortan an der Seite des Vaters von ihrer Tochter Persha stehen will. Doch das will der Meisterin der Intrige und abgesetzter Anführerin des Hauses Sinister niemand glauben, da man eine geplante Unterwanderung des Hauses vermutet. Dem Paar wird derweil von Enson ein Gezeichneter auf einer fernen Welt gezeigt, dem Pyrem kurzerhand dessen bedrohtes Leben rettet, um festzustellen, dass nicht alle Gezeichneten eine Gefahr für ihre Rasse darstellen…

Meinung:
Oje, was soll das denn – wie sieht denn das erste Originalheft diesmal aus, und was haben Greg Tocchini und Drew Geraci mit den Figuren gemacht? Die Hintergründe werden ja noch durch die Kolorierung von Laura Villari etwas gerettet, aber solch hölzerne Gesichtszüge und Haltungen sind wir doch eigentlich nur aus mittelmäßigen Superheldencomics gewohnt, oder? Ganz und gar können die anderen beiden Hefte aus der Feder von Andy Smith und Rob Hunter zwar nicht entschädigen, doch wenigstens bekommt man hier wieder recht saubere Arbeit vorgesetzt.

Ausstattung:

Fazit:
Der Anfang macht Hoffnung auf das Forttreiben der großen Handlungsstränge, auch wenn danach erst einmal wieder fleißig Ränke geschmiedet wurden !!!

© Heiko Henning
3.9.2004


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.crossgen.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 03.07.2017, 12:13 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0