Matt Groening/Eric Rogers/John Delaney
Futurama #14

Bild

Dino Comics
Softcover US Comic Format 14.1.2004 (USA 2003)
Redaktion: Jo Löffler
Ăśbersetzung: Matthias Wieland
Idee: Matt Groening
Text: Eric Rogers
Bleistift: John Delaney
Tusche: Phyllis Novin
Farben: Joey Mason
Originaltitel: Futurama Comics #12 “Slideshow Fry”
36 Seiten 240


Inhalt:
Bei der Erledigung eines Lieferjobs verbindet die Planet Express Crew das Nützliche mit dem Angenehmen und besucht einen intergalaktischen Zirkus. Nach einiger Überredung finden sich alle schließlich in der Freakshow ein, wo Fry wegen seines Outies (nach außen gewachsenen Bauchnabels) selbst von seinen Kollegen als Freak verhöhnt wird. Kurz danach überschlagen sich die Ereignisse: Bender will seine von einem Konkurrenten versaute Karriere rächen und Fry wird zusammen mit Zoidberg angeblich bei einer Manegennummer getötet…

Meinung:
Aber Hallo – die Geschichte hat ja sogar gleich mehrere Haupthandlungsstränge, die gut interagieren. Neben Bender, der eine nette Story aus seiner Vergangenheit erzählt, bekommt auch Fry wieder einmal Gelegenheit zu mehr Tiefe. Zoidberg ist, nun ja Zoidberg eben, aber er trifft zumindest seinen Onkel Harold Zoid wieder – in der Freakshow.

Ausstattung:
Wie konnte das nur passieren – das Cover hat ja ausnahmsweise mal was mit dem Inhalt zu tun, was bei dieser Comicreihe auf jeden Fall eine Erwähnung wert ist. Auf der anderen Seite ist das Heft bei gleicher Seitenzahl zehn Cent teurer geworden. Angesichts der stetig sinkenden Absatzzahlen, nicht zuletzt bedingt durch mangelnde Präsenz von Futurama im Fernsehen, ist das jedoch ein mehr als nachvollziehbarer Schritt.

Fazit:
Mal wieder eine etwas durchdachtere Folge – allerdings mit Preisaufschlag !!!

© Heiko Henning
25.4.2006


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.dinocomics.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 12.03.2017, 22:33 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0