Matt Groening/Ian Boothby/James Lloyd
Futurama #11

Bild

Dino Comics
Softcover US Comic Format 9.7.2003 (USA 2002)
Redaktion: Matthias Wieland
Übersetzung: Timothy Stahl
Idee: Matt Groening
Text: Ian Boothby
Bleistift: James Lloyd
Tusche: Steve Steere, Jr.
Farben: Nathan Kane, Joey Mason, Rick Reese
Originaltitel: Futurama Comics #11 “Liquid Diamond is forever!”
36 Seiten 230


Inhalt:
Die unheimlich geheime Crossover-Kriese, die im letzten Heft ihren verhängnisvollen Anfang nahm, findet nun ihre Fortsetzung und das Finale. Nachdem alle Futurama Figuren ihre Erinnerung verloren haben, beginnen sie sich in die Comic Welt von den Simpsons zu integrieren – mehr oder weniger erfolgreich. Selbst Nibbler ist durch einen Laktoseschock außer Gefecht gesetzt, was anscheinend die letzte Hoffnung auf Rettung zunichte macht…

Meinung:
Bei dem Zeichenstil von James Lloyd und Steve Steere hat sich bereits positiv wirkende Routine eingestellt, so dass die Figuren beider Serien sehr adäquat realisiert sind. Handlungstechnisch gibt es zwar wenige Überraschungen, aber wenigstens etliche, meist auf die einzelnen Figuren oder die jeweilige Serie bezogene, Jokes. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Aufeinandertreffen nicht das letzte gewesen ist, wobei es schwer werden wird, eine ähnlich passende Idee zu finden, die nicht wie eine billige Kopie wirkt.

Ausstattung:

Fazit:
Sehr schönes Zusammentreffen der Kultserien !!!

© Heiko Henning
13.3.2004


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.dinocomics.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 03.07.2017, 12:13 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0