Matt Groening/Ian Boothby/John Delaney
Futurama #21

Bild

Dino Comics
Softcover US Comic Format 12.10.2005 (USA 2004)
Redaktion: Jo Löffler
Übersetzung: Matthias Wieland
Idee: Matt Groening
Text: Ian Boothby
Bleistift: John Delaney
Tusche: Phyllis Novin
Farben: Joey Mason
Originaltitel: Futurama Comics #19 “The Time Bender Trilogy, Part Three”
36 Seiten 250


Inhalt:
Fry rettet auf sehr seltsame Weise die Erde, Leela setzt dem Hades ziemlich zu und Bender war nach der Revolution der Roboter langweilig. Irgendwie müssen die drei jedoch wieder zusammenfinden, um die drei Teile der Zeitmaschine zusammenzufügen, welche die ganze Menschheit in die Urzeit verschlagen hat. Verwunderlich ist allerdings, dass Cubert an all diesen Ereignissen zu keiner Zeit beteiligt ist…

Meinung:
Die Zeitstrudel-Trilogie (teil drei) schließt die erste Trilogie der Futurama Comics Reihe ab. Insgesamt ist das Ergebnis recht gelungen, da eine gute Rahmenhandlung für drei weitergehende Stränge geschrieben wurden. Die Möglichkeit der „epischen“ Geschichte, die sich über mehrere Hefte erstreckt, wurde allerdings nicht wahrgenommen.

Ausstattung:
Die Anspielungen auf externe Quellen wie Captain America oder den Zerberus, die in der Rubrik „Datenbank“ zusammengefasst werden, sind diesmal recht zahlreich – was allerdings auch den Verdacht nahe legt, dass einfach mal aus den Vollen geschöpft wurde, nur um des Anspielens willen.

Fazit:
Recht guter Abschluss der Trilogie !!!

© Heiko Henning
10.5.2006


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.dinocomics.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 18.06.2017, 17:55 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0