Matt Groening/Ian Boothby/John Delaney
Futurama #20

Bild

Dino Comics
Softcover US Comic Format 13.7.2005 (USA 2004)
Redaktion: Jo Löffler
Übersetzung: Matthias Wieland
Idee: Matt Groening
Text: Ian Boothby
Bleistift: John Delaney
Tusche: Phyllis Novin
Farben: Joey Mason
Originaltitel: Futurama Comics #18 “The Time Bender Trilogy, Part Two”
36 Seiten 250


Inhalt:
Durch eine Dummheit geraten alle drei Teile der Zeitmaschine, die den ganzen Schlamassel angerichtet hat, mit Fry, Leela und Bender in völlig verschiedenen Epochen. Dabei erlebt jeder seinen ganz eigenen Alptraum, der so nur in einer Parallelwelt passiert wäre, aber nun durch die Veränderung der Urzeit jeweils zur Realität für die drei Planet Express Angestellten wird. Jeder scheint in seiner Realität eine bestimmte Aufgabe zu haben, damit endlich die drei Teile der Maschine wieder zusammenfinden…

Meinung:
Die Zeitstrudel-Trilogie (teil zwei) Verdummt in alle Ewigkeit ist eine logische Weiterentwicklung der Geschichte aus dem ersten Band. Dabei gibt es nicht wirklich viele Überraschungen, zumal dieses zweite Heft einfach mit einer Zwischenstory gefüllt wird. Da es bei Futurama allerdings um reine Unterhaltung geht, ist das mehr als entschuldbar und die chaotischen Plottwists sind sogar schon fast ein Markenzeichen für die Serie.

Ausstattung:
Die Anspielungen sind diesmal breit gefächert – von klassischen Sagen bis hin zu nostalgischen Videospielen ist alles Mögliche vertreten.

Fazit:
Recht unterhaltsames Mittelteil der Trilogie !!!

© Heiko Henning
5.5.2006


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.dinocomics.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 02.10.2017, 23:48 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0