Chuck Dixon/Steve Epting/Paul Ryan
Crux #6

Bild

CrossGeneration Comics Deutschland
US Comic Format Prestige 18.12.2003 (USA 8., 9., 10.2002)
Chefredaktion: Igor Bacic
Ãœbersetzung: Christian Heiss
Layout, Lettering: Oliver Marx, Bettina Wallbaum, Uwe Wallbaum
Text: Chuck Dixon
Bleistift: Steve Epting/Paul Ryan
Tusche: Rick Magyar/Pablo Marcos
Farben: Frank D’Armata/Elizabeth Lewis
Originaltitel: Crux #16, 17, 18
76 Seiten 780


Inhalt:
Wie sich herausstellt, sind die beiden Wesen, die der kleine Verityn und Tug befreit haben, der in Sagen als unglaublicher Krieger bekannte Aristophanes und Thraxis, ein scheinbares Monster, welches einmal unfreiwilliger Diener der Negation war. Das macht alle auch zu gemeinsamen Streitern gegen die auch hier massiv vorrückenden Horden der Negation, auch wenn Aristophanes nicht mit seinem damaligen Feind zusammen streiten will. Galvan wird indessen auf eine andere Art und Weise angegriffen, denn ihn will die Negation in ihre Welt locken, zu seinem Bruder…

Meinung:
Die Gruppe um Capricia bekommt Verstärkung, oder auch nicht – kann man sich da schon in solch einem Universum sicher sein? Auf jeden Fall werden wieder zwei neue Charaktere eingeführt, die beide ihre interessanten Seiten haben und sicherlich für die eine oder andere Nebenhandlung gut sind. Es scheint zwar schon vorprogrammiert, wer von den beiden der wirkliche Freund ist, und wie das alles mit ihnen endet, aber warten wir mal ab.

Ausstattung:

Fazit:
So langsam sollte die Storyline etwas weiterbewegt werden, damit man den Leser nicht bereits bei der interessanten Aufwärmphase verliert !!!

© Heiko Henning
24.6.2004


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.crossgen.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 03.07.2017, 12:13 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0