Chuck Dixon/Steve Epting
Crux #5

Bild

CrossGeneration Comics Deutschland
US Comic Format Prestige 23.10.2003 (USA 5., 6., 7.2002)
Chefredaktion: Igor Bacic
Übersetzung: Christian Heiss
Layout, Lettering: Oliver Marx, Bettina Wallbaum, Uwe Wallbaum
Text: Chuck Dixon
Bleistift: Steve Epting
Tusche: Rick Magyar
Farben: Frank D’Armata
Originaltitel: Crux #13, 14, 15
76 Seiten 780


Inhalt:
Gerade scheint wieder alles in Ordnung zu sein, als plötzlich Galvan eine telepathische Nachricht von seinem Bruder Gammid bekommt, in welcher er ihm mitteilt, dass der Wandel, der Aufstieg in eine höhere Daseinsebene eine Lüge ist, und das Portal dorthin zerstört werden muss. Noch bevor Galvan sich diesbezüglich so richtig mit Capricia prügeln kann, kommt bereits die Negation durch das Portal und greift sie an. In der Zwischenzeit finden Tug und Verityn einen sehr alten Ort, in dem sich eine große Überraschung verbirgt…

Meinung:
Die Möglichkeit einer großen Gruppe von Figuren, die Handlung auf mehreren Ebenen voranzutreiben, wird wieder einmal recht gut ausgenutzt. Wieder einmal kommen zwei neue Faktoren zur Geschichte hinzu, was die Hoffnung auf große Fortschritte in Richtung Finale in die Ferne entschwinden lassen. Crux ist zwar noch einer der jüngeren Serien des Crossgen Universums, doch auch hier werden die Leser langsam mal Resultate sehen wollen, die das Sammeln rechtfertigen.

Ausstattung:

Fazit:
Nicht nur Crossgen wird immer größer – auch Crux nimmt langsam epischere Ausmaße an !!!

© Heiko Henning
24.6.2004


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.crossgen.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 12.03.2017, 22:33 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0