Ted Adams/Carlos D’Anda/Mark Irwin
Gamix #3 – Resident Evil

Bild

Gamix Modern Graphics
DIN A4 Breite 6.1999 (USA 3.1998)
Chefredaktion: Ralf Heinrich
Übersetzung: Frank Neubauer
Layout, Lettering: Michael Beck, Oliver Marx
Text: Ted Adams, Kis Oprisko
Bleistift: Ryan Odagawa, Carlos D’Anda, Lee Bermejo
Tusche: Mark Irwin, John Tighe
Kolorierung: Wildstorm FX, Tad Ehrlich
Cover Art: Michael Turner, Joe Weems, Jonathan D. Smith
Originaltitel: Resident Evil #1
44 Seiten 795


Inhalt:
S. T. A. R. S. Akten liefert den ersten Überblick zum Geschehen rund um die Spezialeinheit, die sich mit dem Zombie Problem befassen soll. In Wer sind diese Leute, Gefährliche Geheimnisse und Raccoon City – R. I. P. geht es dann langsam zur Sache. Ein Virus wird freigesetzt, der eigentlich zu mehr Kraft und Immunität verhelfen sollte – er macht alle Testpersonen allerdings zu Zombies…

Meinung:
Diesmal keine Poster, dafür aber acht Seiten mehr und fast zwei Mark weniger – sicherlich auf das Fehlen von Vorlagen und den Umfang dieser neuen Serie zurückzuführen, aber die meisten Leser wird es trotzdem erfreuen. Ähnlich wie bei der Vorgängerserie ist auch hier die graphische Umsetzung sehr ansprechend gelungen und optisch liegt der Comic über dem Mittelmaß des Marktes. Es werden jedoch keine zwei Genres miteinander vermischt, wie es bei Tombraider/Witchblade der Fall war – hier dreht sich alles um die Story von dem Spiel Resident Evil, welches ja zum Glück einiges an Hintergrund bietet.

Ausstattung:

Fazit:
Netter Einstieg, wenn auch etwas Vorwissen von Nöten ist !!!

© Heiko Henning
22.8.1999


Infos beim Vertrieb/Verlag:
http://www.gamix.de (externer Link!)

Bei Amazon bestellen:
Amazon




Letzte Aktualisierung: 03.07.2017, 12:13 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0