13.10.2007, 11:30

Eigene Texte vertonen: Tipps vom Profi-Sprecher

Bild

Immer mehr Autoren vertonen ihre Manuskripte selbst - zum Beispiel als Hörbuch oder Podcast-Lesung. Worauf es bei professionellen Sprachaufnahmen für Hörfunk, TV, Internet und Multimedia-Anwendungen ankommt, beschreibt der Kölner Synchronsprecher und Sprechtrainer Uwe Herzog in seinem vor kurzem erschienenen E-Book „DAS SPRECHERHANDBUCH - Ausbildung und Praxis bei Film,TV, Funk und Werbung.“

Herzog gibt darin Insiderwissen aus seiner mehr als 15-jährigen Tätigkeit als Profi-Sprecher weiter. Themen sind u.a.: Interpretation verschiedener Textgenres, praktische Arbeit im Studio, Übungen zu Stimmbildung und Artikulation, Ausbildungswege für Sprecher, Einrichtung eines eigenen Studios, Sprecherhonorare, Selbstvermarktung und Rechtsfragen. Außerdem findet sich in dem E-Book eine Anleitung zur Sprechernotation, zahlreiche weiterführende Adressen und Weblinks, sowie ein Glossar mit mehr als hundert Fachbegriffen rund um professionelle Sprachaufnahmen.

Das Handbuch hilft mit vielen konkreten Tipps, den Marktwert als Autor zu erhöhen und erschließt zusätzliche Einkommensquellen – zum Beispiel in der Produktion von Hörbüchern. „Das Sprecherhandbuch“ wird u.a. von der Vereinigung Deutscher Sprecher (VDS), der Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (DGSS), sowie dem Sprecherportal „find-a-voice“ empfohlen.

"Das Sprecherhandbuch" ist im Kirsten Herzog Verlag als E-Book erschienen
(pdf, ca. 230 Seiten) und vergünstigt für EUR 12,90 im Internet erhältlich (Buchhandelspreis: EUR 17,90):

Quelle und Link:
http://www.sprecherberuf.de (externer Link!)




Letzte Aktualisierung: 02.10.2017, 23:48 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0