20.09.2018, 20:01

INTRIGO - TOD EINES AUTORS / Neuer Kinostart am 25.10.2018

Ein kleines offenes Boot treibt durch das unruhige Meer entlang der NordseekĂŒste. Am Ruder ein einsamer Mann. Ein paar Tage spĂ€ter, als sich der Sturm gelegt hat, werden die zerschlagenen Überreste des Bootes einige Kilometer weiter an den Klippen gefunden.

Zeitgleich erhĂ€lt der Übersetzer David Moerk Nachricht von seinem Verleger. Ein Manuskript des renommierten Schriftstellers Germund Rein ist im Verlag eingetroffen – zusammen mit einem Brief, der besagt, dass das Buch unter keinen UmstĂ€nden in seiner ursprĂŒnglichen Sprache gedruckt werden darf.

Je tiefer David in das Buch eintaucht, desto deutlicher erkennt er, dass sich Germund Rein das Leben genommen hat. Zu seiner Verwunderung findet David in Reins Roman auch immer mehr Parallelen zu seinem eigenen Leben und zu seiner verschwundenen Frau Eva.

Doch nichts ist so wie es scheint und seine dunkle Vergangenheit holt David unweigerlich ein. Schuld vermischt sich mit Rache. Germund Reins Fiktion wird Wirklichkeit und David ist gezwungen, sich der Wahrheit zu stellen...

Die weiteren Filme der INTRIGO-Reihe SAMARIA und LIEBE AGNES kommen im FrĂŒhjahr 2019 in die Kinos. Vier ErzĂ€hlungen von HĂ„kan Nesser, auf denen die Filme basieren, sind zuvor in den BĂŒchern „Barins Dreieck“, „Aus Doktor Klimkes Perspektive“ sowie „In Liebe, Agnes“ erschienen.

Im Herbst werden sie im Buch „Intrigo“ erstmals gemeinsam veröffentlicht. In dieser werkĂŒbergreifenden Konstellation mit dem neuen einleitenden Kurzroman „Tom“ stellt Nesser ein weiteres Mal sein dramaturgisches GespĂŒr und seine literarische Meisterschaft unter Beweis.

In seinem Vorwort schreibt HĂ„kan Nesser zu den Filmen:
„Ein Buch ist ein Buch, ein Film ist ein Film. Geschichten mĂŒssen hĂ€ufig umgestĂŒlpt werden, neue Ausdrucksformen finden, wenn sie aus dem einen Medium in ein anderes ĂŒberfĂŒhrt werden. Sie können sogar eine völlig neue Auflösung erhalten. Was INTRIGO betrifft, so sind alle Unterschiede zwischen Buch und Film sowohl notwendig als auch im höchsten Maße absichtlich.
Doch die Ähnlichkeit, der eigentliche Kern in jeder ErzĂ€hlung, also das, worum es genauer betrachtet wirklich geht, ist natĂŒrlich erhalten geblieben.“

Ab Donnerstag, 25. Oktober nur im Kino!
Im Verleih von Twentieth Century Fox

Quelle und Link:
https://www.fox.de/ (externer Link!)




Letzte Aktualisierung: 30.09.2018, 17:59 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0