12.03.2017, 21:06

Old Man Logan – die brillant-düstere Comic-Vorlage zum Kino-Blockbuster Logan - The Wolverine!
Am 2. März 2017 startet der letzte Teil der Wolverine-Leinwandsaga mit Hugh Jackman

Seit er im Jahr 2000, im ersten X-Men-Film, erstmals in die Rolle des klauenbewährten Helden schlüpfte, ist Hugh Jackman DIE Verkörperung von Wolverine. Selten hat ein Schauspieler einen Comic-Charakter mehr geprägt und wurde durch ihn geprägt. Jetzt will der Australier sich im leicht fortgeschrittenen Alter von den Fans und der Figur mit einem großen Knall verabschieden, und die Trailer zu Logan – The Wolverine, der am 2. März 2017 offiziell in unseren Kinos anläuft, lassen vermuten, dass das gelingen wird. Die Wolverine-Comics von Marvel haben es den Drehbuchautoren dabei leicht gemacht, eine passende Story zu finden: Old Man Logan lag schon vor Jahren die Geschichte einer dystopische Welt vor, mit einem gealterten Wolverine, der noch einmal gegen das Böse zu Felde zieht … Ausgangsmaterial für einen actionreichen Abgang, der Hugh Jackman geradezu auf den Leib geschneidert erscheint.

Die Old Man Logan-Miniserie stammt aus den Jahren 2008/2009 (bei Panini erschien sie erstmals 2010 auf Deutsch), als man sicher noch nicht an einen Abschied von Hugh Jackman von der Rolle dachte. Aber die Story aus der Feder von Star-Autor Mark Millar (gezeichnet von Steve McNiven) gehört für viele zu den besten Superhelden-Geschichten aller Zeiten:
In der Zukunft wird die USA von den größten Schurken des Marvel-Universums regiert. Die Helden sind gefallen, gefangen oder zu alt, um noch zu kämpfen. Wolverine gibt es nicht mehr. Er ist nur ein alter Mann namens Logan, dem alles genommen wurde: seine Familie, seine Freunde, sein Stolz. Doch dann passiert etwas, das den gealterten Recken noch einmal dazu bringt, gegen die Unterdrücker die Klauen auszufahren … Wie viel von der Geschichte im Logan-Film untergebracht wurde, wird sich zeigen. Versatzstücke wird man aber wiedererkennen und auch, dass die Idee dazu aus dem Comic geboren wurde.

Die Comic-Reihe wurde inzwischen aufgrund des anhaltenden Erfolgs der ersten Mini-Serie fortgesetzt und man achtet bei Marvel weiter darauf, das erzählerische Niveau durch das Engagement von Top-Autoren hoch zu halten: 2015 schrieb Brian Michael Bendis eine weitere Geschichte der alternden Helden innerhalb des Secret War-Zyklus‘, die von Andrea Sorrentino zeichnerisch umgesetzt wurde. Hier reist der alte Logan durch die Zeit und in der Gegenwart geht der graue Wolf die Jagd, um die zukünftige Katastrophe zu verhindern. 2016 startete dann eine fortlaufende Serie mit dem Kreativteam Jeff Lemire und Andrea Sorrentino.

Zum Film sind bei Panini Comics alle drei Old Man Logan-Storylines erhältlich. Die erste, die sich bereits mehrerer Auflagen erfreut, wurde außerdem in einer großformatigen Deluxe-Variante neu aufgelegt, bei der der Umschlag gleichzeitig ein XXL-Poster ist. Außerdem ist der Sonderband Der Tod von Wolverine, in dem der Mann mit den Adamantium-Klauen wirklich stirbt (um im Marvel-Universum seiner älteren Inkarnation Platz zu machen), eine passende Ergänzung.



WOLVERINE: OLD MAN LOGAN
SC | 212 S. | € 19,99 | ISBN 978-3-86607-462-0 | Bereits erschienen

WOLVERINE: OLD MAN LOGAN DELUXE-EDITION
HC Großformat | 212 S. | € 29,99 | ISBN 978-3-74160-192-7 | Bereits erschienen

OLD MAN LOGAN 1
SC | 100 S. | € 12,99 | ISBN 978-3-95798-839-3 | Bereits erschienen

OLD MAN LOGAN 2
SC | 116 S. | € 12,99 | ISBN 978-3-74160-134-7 | Bereits erschienen

DER TOD VON WOLVERINE
SC | 132 S. | € 12,99 | ISBN 978-3-74160-191-0 | Bereits erschienen

Quelle und Link:
https://www.paninishop.de/artikel/tod-von-wolverine-softcover/ (externer Link!)




Letzte Aktualisierung: 23.04.2017, 13:14 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0