11.06.2016, 20:07

Universum Film goes Filmfest MĂĽnchen 2016

Gleich mit vier Titeln präsentiert sich Universum Film in diesem Jahr auf dem 34. Filmfest München (23. Juni – 2. Juli 2016).

Als Abschlussfilm des Festivals wird CAPTAIN FANTASTIC (Originaltitel, Kinostart: 18.08.2016), eine bewegende, mit viel Humor und Situationskomik erzählte Geschichte über Familie, persönliche Werte und Ideale, gezeigt. Der diesjährige Cannes-Publikumserfolg wurde in der Reihe „Un certain regard“ mit dem Preis für die Beste Regie (Matt Ross) ausgezeichnet. In der Hauptrolle brilliert Viggo Mortensen als idealistischer Vater, der seine Kinder abgeschieden in den Wäldern Nordamerikas großzieht. (Screening: 02.07.2016, 19.00 Uhr, Carl-Orff-Saal, Pressevorführung: 01.07.2016, 9.30 Uhr, Atelier 1)

Die Verfilmung von Andreas Steinhöfels Bestseller DIE MITTE DER WELT (Kinostart: 10.11.2016) feiert seine Festivalpremiere im Rahmen der Reihe „Neues Deutsches Kino“. Feinfühlig erzählt der Film vom Erwachsenwerden, vom Unangepasstsein und von der Sprachlosigkeit angesichts großer Gefühle und dunkler Familiengeheimnisse. Die Hauptrolle in dieser überwältigenden Romanverfilmung hat der gerade erst mit dem Deutschen Schauspielerpreis als Bester Nachwuchsschauspieler und dem beim Deutschen Filmpreis mit dem Sonderpreis „Jaeger-LeCoultre Hommage an den Deutschen Film“ gekürte Louis Hofmann. In weiteren Rollen sind zu sehen: Jannik Schümann, Svenja Jung, Sabine Timoteo, Nina Proll, Sascha Alexander Geršak und Inka Friedrich. Regie führte Jakob M. Erwa. (Screening: 28.06.2016, 20.00 Uhr, Carl-Orff-Saal, 29.06.2016, 22.00, HFF Audimaxx, 30.06.2016, 17.00, HFF Kino 1, Pressevorführung: 26.06..2016, 9.30 Uhr, Atelier 1)

Der packende Thriller MADE IN FRANCE (ab 26.08.2016 auf DVD und Blu-ray) folgt dem investigativen Journalisten Sam, der für einige Monate in den Kern einer islamistischen Vereinigung eindringt. Die Gruppe von vier jungen Leuten hat den Auftrag, eine terroristische Zelle aufzubauen und plant vom Pariser Vorort aus eine Reihe von Attentaten. Während Sam versucht, die Hintermänner zu entlarven, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Regie führte Nicolas Boukhrief. Der Film wird in der Reihe „Spotlight“ gezeigt. (Screning: 24.06.2016, 14.00 Uhr, City 2, 30.06.2016, 19.00 Uhr, Rio 1, 01.07.2016, 21.30 Uhr, Rio 1)

Der japanische Animationsfilm "Der Junge und das Biest" (ab 29.07. auf DVD und Blu-ray) erzählt von der Reise des elternlosen Jungen Kyuta zwischen zwei Welten. Während er in Tokio umherstreunt, betritt er eines Tages versehentlich das fantastische Bakemono-Reich, das von übernatürlichen Wesen bevölkert wird. Kyuta trifft dort auf den bärenartigen Krieger Kumatetsu, der sich seiner annimmt und ihn zum Schwertkämpfer ausbildet. Nach „Ame & Yuki – Die Wolfskinder“ ist "Der Junge und das Biest" der neue Film von Regisseur Momodu Hosada. Das spannende und witzige Anime-Abenteuer für Groß und Klein ist im Rahmen des Kinderfilmfests zu sehen. (Screning: 24.06.2016, 16.30 Uhr, Rio 1, 26.06.2016, 9.30 Uhr, City 2).

Quelle und Link:
http://www.universumfilm.de/ (externer Link!)




Letzte Aktualisierung: 03.07.2017, 12:13 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0