16.11.2008, 21:00

Zwerge im neuen Gewand

Bild

Hamburg, Eimsbüttel – in der mittlerweile eher ruhigen Eimsbütteler Chaussee – fanden sich am 30.10.2008 Fantasy Begeisterte ein. Nicht im nahegelegenen Comic und Spielzeugladen, sondern in der Weinverkosterei Villa Verde. Der ungewöhnliche Rahmen passte jedoch erstaunlich gut zum vorgestellten Werk.
Ähnlich rustikal wie das Ambiente der Räumlichkeiten ist auch der Hintergrund der Geschichte des vorgestellten Romans Die Zwerge von Amboss. Nach einleitenden Worten von dem Lebensgefährten vom Autor Thomas Plischke, Ole Johan Christiansen, gab es gleich die erste Überraschung. Friedel Wahren, die „Grande Dame“ der Fantasy, die nach Heyne beim Piper Verlag war extra aus München angereist um einleitende Worte zu sprechen.

Nach einer Leseprobe kam es dann zum nächsten Erstaunen – Ole Johan Christiansen trug die Entstehungsgeschichte der ursprünglich auf vier Bände angelegten Fantasy Saga vor. Dabei gab es neben einer Präsentation auch den mit einem sehr guten Sprecher besetzten Trailer zu sehen. Wer hier eine „einfache“ Lesung erwartet hatte, wurde auf jeden Fall an einigen Stellen überrascht.

Die weiteren Ausschnitte, die Thomas Plischke angenehm flüssig und gut betont vorlas, gaben einen recht guten Eindruck, wie vielfältig Die Zwerge von Amboss ist. Dieser erste Roman der mittlerweile auf sieben Bände angelegten Saga „Zerrissene Reiche“ bietet neben den Fantasy Handlungssträngen vor allem Krimi und sozialkritische Elemente. Das Geschehen würde wahrscheinlich auch mit einem völlig anderen Hintergrund funktionieren – auf diese Weise bekommen jedoch die Leser der phantastischen Literatur mal etwas anderes vorgesetzt.

Wie gut der Bogen gespannt wird, und wie sehr die einzelnen Handlungsstränge miteinander harmonieren sollte am besten jeder Interessierte für sich herausfinden.

Quelle und Link:
http://www.im-plischke.de (externer Link!)




Letzte Aktualisierung: 02.10.2017, 23:48 Uhr
(c) Twilightmag 2016
Version: 5.0